Koh Yao Yai: Trauminsel nahe Phuket

Phuket gilt unter Thailand-Reisenden immer noch als eines der schönsten Urlaubsziele, die das Land zu bieten hat. Dabei ist die Destination von weiteren Inseln umgeben, deren weiße Puderzuckerstrände bereits in Sichtweite liegen. Koh Yao Yai zählt zu den Insider-Tipps, wo Feriengäste einen traumhaften Aufenthalt abseits des Massentourismus erleben können.

Wer abseits des Trubels entspannen, und die stressigen Arbeitstage endlich hinter sich lassen möchte, ist auf der thailändischen Insel Koh Yao Yai hundertprozentig richtig. Hierbei handelt es sich um ein echtes Traumziel, das von tropischer Natur bewachsen, und von weißen Stränden und kristallklarem Wasser umgeben ist. Koh Yao Yai ist ein regelrechtes Eldorado für diejenigen, die aus ihrem Urlaub in Thailand etwas Besonderes machen wollen.

Koh Yao Yai - Phang Nga Bucht

Die Trauminsel Yao Yai liegt in der Phang Nga Bay. Foto von Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Die Insel befindet sich östlich von Phuket und ist auch nicht weit von dem kleineren Eiland Yao Noi entfernt. Beide Reiseziele sind, neben weiteren Inseln, in der malerischen Phang Nga Bucht gelegen. Ein Übermaß an Hotels sucht man auf Yao Yai vergebens, weshalb Urlauber, die Ruhe suchen, hier bestens aufgehoben sind. Feriengäste, die in Thailand in einem großzügigen Resort übernachten wollen, sollten ihren Urlaub eher auf Yao Noi verbringen.

Yao Yai ist von Kautschuk und sattgrünen, Schatten spendenden Palmen überdeckt, die von den hiesigen Inselbewohnern angepflanzt, gepflegt und verarbeitet werden. Yao Yai hat einen dorfähnlichen Charakter, da die Einwohner größtenteils vom Fischfang leben und es hier weder Diskotheken noch Einkaufszentren gibt. Jahresdurchschnittstemperaturen von etwa 30 Grad Celsius sorgen bei allen, die ins wunderschöne Thailand reisen und urlauben wollen, für herrlichste Urlaubsstimmung und gute Laune.

Wer die Phang Nga Bucht kennenlernen, und einen unvergesslichen Urlaub in einem der exklusiven Hotels auf Yao Yai verbringen möchte, muss zunächst nach Phuket, Krabi oder Phang Nga fliegen, um sich von hier aus mit einem Boot übersetzen zu lassen. Eine Anreise ist in der Regel zwischen 7.30 und 17.00 mit einer Fähre oder einem Speed-Boot möglich. Größere Boote sind bei einer Anreise auch in der Lage, Mopeds auf die Insel zu transportieren, die Feriengästen als bequemes Fortbewegungsmittel dienen.

Ein Sonnenuntergang in Krabi / Thailand bleibt unvergessen.

Anreise nach Koh Yao Yai über Phuket, Krabi oder Phang Nga. Foto: Krabi von Ary.

Insider-Tipp: Urlauber sollten in Phang Nga oder Krabi vor ihrer Abreise Geld tauschen, da dies auf Yao Yai nur in einer Bank oder in den Hotelanlagen möglich ist. Die Währung Thailands ist der Baht, der, je nach Kurs, stark variiert. Eine Überfahrt kostet zwischen 20 und 30 Baht und dauert etwa eine Stunde, in der die herrliche Wasser- und Insellandschaft genossen werden kann. Als beste Reisezeit gelten die Monate November bis April, da es in dieser Periode kaum regnet und keine tropischen Stürme zu erwarten sind.

Das Schönste an Yao Yai ist, dass die Insel nur von wenigen Gebäuden und Hotels bebaut und deshalb äußerst ursprünglich ist. Die Unterkünfte befinden sich meist in unmittelbarer Strandnähe und sind oftmals mit einem großzügigen Swimmingpool ausgestattet. Geführt werden die Hotelanlagen meist von thailändischen Einwohnern, die dem Besucher ein fast familiäres Ambiente kreieren, das keine Wünsche offenlässt. Im Vordergrund eines Aufenthalts stehen die feinen Sandstrände, die tagsüber menschenleer sind und viel Platz und Ruhe bieten.

Die Küste ist auf unbefestigten Schotterpisten sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad oder dem Moped bestmöglich zu erreichen. Viele der Traumstrände befinden sich im Westen der Insel. Einige Abschnitte, wie zum Beispiel der Ao Muang Beach, sind äußerst steinig, aber dennoch wunderschön gelegen. Ein wahres Idyll, das zum Träumen einlädt, ist der Strand Lo Pared Beach, der von seichtem, glasklarem Wasser umgeben ist.

Koh Yao Yai Beach

Herrlicher Traumstran auf Koh Yao Yai. Foto von Ole.Pophal unter der CC BY-2.0 Lizenz

Im Norden der Insel treffen Besucher auf eine atemberaubende Felsenlandschaft, welche die malerische Bucht Ao Son umgibt. Etwas weiter östlich befindet sich mit dem Tha Khao Beach ein weiterer Strand, der äußerst empfehlenswert ist. Hier ist die benachbarte kleine Insel Koh Nok nicht nur in Sichtweite, sondern auch zum Greifen nah. Bei Ebbe kann Koh Nok bequem zu Fuß erreicht werden, um eine Vielzahl an farbenprächtigen, duftenden Orchideen und tropischen Pflanzen zu Gesicht zu bekommen.

Wellnessurlauber kommen auf Yao Yai genauso auf ihre Kosten wie Aktivreisende, welche die Insel auf eigene Faust zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Moped erkunden wollen. Es gibt nur eine asphaltierte Straße, die vom Hauptort über die Insel führt. Alle anderen Wege sind herkömmliche Schotterpisten, die zu den Stränden und zu traumhaften Aussichtspunkten führen. Ein Teil von Yao Yai ist von dichten Mangroven umgeben, die auf Bootstouren am besten zur Geltung kommen und unvergessliche Fotomotive abgeben.

Viele Feriengäste mieten sich ein Kanu, um der unverwechselbaren Küstenlandschaft ganz nah zu kommen. Der Inselhauptort lockt hingegen mit seinen wenigen Geschäften und charmanten Restaurants zum Einkaufen und zu einem romantischen Essen. In den meisten Hotelanlagen auf der Insel haben sich Anbieter von Tauchtouren angesiedelt, sodass Besucher im Ozean schnorcheln und die sagenhafte schillernde Unterwasserwelt aus der Nähe bestaunen können.

, , , , , , ,

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Thailand-In.de auf Facebookschliessen
oeffnen