Pattaya: Urlaub am Strand und spektakuläres Nachtleben

In der traumhaften Provinz Chonburi, die von hügeligen und fruchtbaren Landschaften bestimmt wird, befindet sich Pattaya, einer der bekanntesten Badeorte Thailands. Pattaya liegt in der Bucht von Bangkok, an der malerischen Küste Zentralthailands. Der attraktive Küstenort, der auf eine bewegende Geschichte zurückblickt, ist ein Eldorado für Badegäste und für Urlauber, die ihre Freizeit erlebnisreich gestalten wollen.

Pattaya Bucht

Was ist dran am Mythos Pattaya? Foto: „Pattaya from Pratumnak Hill“ von jbremer57 unter der CC BY-2.0 Lizenz

Eine Ferienwohnung in einem begehrten Ort Thailands buchen

Die Lage am Golf von Thailand ist für die meisten Besucher, die hier am Strand entspannen und am pulsierenden Nachtleben teilhaben wollen, äußerst reizvoll. Die Stadt, in der über 104.000 Einwohner beheimatet sind, ist ein regelrechter Anziehungspunkt für Bade- und Partygäste, die hier entweder ein Appartement oder etwa das Thai Garden Resort* bewohnen.

Der Ferienort blickt auf eine lange Geschichte zurück. Mehrere kleinere Dörfer, die Heimat von einstigen Fischern waren, säumten die Küste in den 50er Jahren. Anfang der 60er Jahre war es mit der Idylle vorbei, als der Vietnamkrieg ausbrach und eine Militärbasis der US-Marines unweit des Ferienortes eröffnet wurde. Neben dem Stützpunkt wurde ein Flughafen für militärische Zwecke ausgebaut. Das Reiseziel war zwar einige Stunden entfernt, wurde aber von den Soldaten dennoch als Urlaubsort entdeckt.

Sie nahmen die beschwerliche Anfahrt auf sich, um an den herrlichen Stränden Ruhe und Erholung zu finden. Nachdem der Vietnamkrieg endlich zu Ende war, konnte sich der Ort mehr und mehr zu einem der bekanntesten Ferienorte Thailands etablieren, der auch heute noch etliche Menschen magisch anzieht.

Malerische Sandstrände und pulsierendes Nachtleben

Pattayas Strände sind die Hauptattraktion des Ferienortes, der jedes Jahr etliche Feriengäste in den Bann zieht. Wer hier eine Ferienwohnung bewohnt, kann den ganzen Tag am Pattaya- und Jomtien-Strand entspannen und die Freizeit zum Baden, Surfen, Schnorcheln und Tauchen nutzen. Neben dem vier Kilometer langen Pattaya-Strand gilt der Jomtien-Strand als begehrtes Ausflugsziel für Familien, da der Küstenabschnitt außerhalb des Zentrums gelegen und äußerst sauber ist.

Pattayas Nachtleben

Hier pulsiert das Nachtleben! Foto: „Pattaya’s Night Life“ von Berry (tazlambert) unter der CC BY-SA 2.0 Lizenz

Die feinsandigen Strände werden von asphaltierten Flaniermeilen gesäumt, deren Geschäfte und Restaurants zum Einkaufen und Essen einladen. Absolutes Highlight ist der Strand Wong Amat, der sich fernab des Massentourismus befindet. Im Fokus von Wassersportlern stehen die beiden vorgelagerten Trauminseln Ko Lan und Ko Phai, die von farbenprächtigen Korallenriffen und seichten Buchten umgeben und für unvergessliche Tauchgänge perfekt sind.

Feriengäste, die ein Ferienhaus oder ein Appartement im Pattaya Garden Resort* bewohnen, lernen das schillernde Nachtleben dieser einzigartigen Stadt kennen. Bars und Girls gehören in dem Ferienort unweigerlich zusammen. Die meisten Lokale sind nur teilweise überdacht und das Ziel von vornehmlich männlichen Urlaubern, die sich von attraktiven Girls bedienen lassen und Go-go-Tänzerinnen bei ihrer Arbeit zusehen wollen.

Pattaya Garden Resort – Ausgangspunkt für Sightseeingtouren

Der Ferienort besitzt zahlreiche Attraktionen, die zu erlebnisreichen Touren einladen. Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der 4,6 Hektar große Themenpark Mini-Siam, wo es unterschiedliche Miniatur-Bauwerke gibt. Die Stadt ist Standort des beschaulichen Dorfes Elephant Village, von wo aus interessante Trekkingtouren durch die Landschaft Thailands starten.

Etwa eine halbe Stunde entfernt treffen Besucher auf eine Krokodilfarm, die eine riesige Zuchtanlage umfasst. Neben kilometerlangen Sandstränden verfügt das Reiseziel auch über ein großzügiges Erlebnisbad, das mit zahlreichen Schwimmbecken, Wasserrutschen und Restaurants ausgestattet ist. Liebhaber farbenfroher Falter werden in einem Schmetterlingsgarten unweit einer Unterkunft fündig, der nicht nur einen ungeheuren Artenreichtum, sondern viele wissenswerte Informationen über diese außergewöhnlichen Insekten bereithält. Die schillernde Unterwasserwelt kann übrigens auch trockenen Fußes bestaunt werden, wenn ein Ausflugsboot, dessen riesige Bullaugen ein umfangreiches Sichtfeld zulassen, im Hafen ablegt.

Wat Yansangwararam

Einen Ausflug wert: Wat Yansangwararam. Foto von brookecatherine53 unter der CC BY-SA Lizenz.

Besucher finden in der Umgebung einige architektonische Highlights vor, die einen Abstecher wert sind. Hoch über der Stadt thront eine prachtvolle vergoldete Buddha-Statue auf einer Anhöhe. Der Big Buddha, wie das Ausflugsziel auch genannt wird, wird von kleineren Statuen umringt und ziert so manches Urlaubsfoto. 20 Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich die buddhistische Tempelanlage Wat Yansangwararam, die in die waldreiche Landschaft buchstäblich eingebettet ist. Neben monumentalen Heiligtümern, die beispielsweise den Fußabdruck Buddhas beherbergen, umfasst die Anlage einen chinesischen Palast namens Viharnra Sien, wo es Kopien der berühmten Terrakotta-Armee gibt.

Buchungen für das Thai Garden Resort in Pattaya können Sie bei unseren Partnern www.booking.com* oder www.agoda.com* günstig durchführen.

Pattaya: Urlaub am Strand und spektakuläres Nachtleben: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

, , , , , , ,

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Thailand-In.de auf Facebookschliessen
oeffnen