Inselhopping im Golf von Thailand

oder: Sehenswertes und Aktivitäten auf Koh Tao, Koh Phangan und Koh Samui

Mit über 500 Inseln gehört Thailand zu den schönsten exotischen Reisezielen der Welt. Alle Inseln verfügen über traumhafte Strände, einer schöner als der andere. Auch unter Backpackern ist Thailand ein beliebtes Ziel. Besonders für Einsteiger ist Inselhopping geeignet. Man kommt leicht und überaus günstig von einem traumhaften Ort zum nächsten. Und nicht umsonst wird Thailand das „Land des Lächelns“ genannt. Die Thais sind überaus freundliche und entspannte Menschen, und immer absolut hilfsbereit. Da auch meine Freundin und ich relativ neue Backpacker waren, wählten wir eher touristische Inseln: Koh Tao, Koh Phangan und Koh Samui. Doch diese Inseln bieten weit mehr als nur Sommer, Sonne und Meer. Ein Überblick.

Sonnenuntergang am Sairee Beach.

Sonnenuntergang am Sairee Beach.

Koh Tao – Für Ruhigere

Von Bangkok aus ging es mit dem Bus und der Fähre auf direktem Wege zur paradiesischen Insel Koh Tao. Der Name bedeutet übrigens „Insel der Schildkröten“, da früher eine Vielzahl von Meeresschildkröten das Meer um die Insel besiedelt hat. Wir waren eine Weile unterwegs, aber die Fahrt mit Lomprayha war günstig und komfortabel – ideal für Backpacking in Thailand. Im Gegensatz zu den Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Samui ist Koh Tao die kleinste Insel, und ich muss sagen, meine Lieblingsinsel bisher. Koh Tao ist der ideale Ort zum Entspannen, für genügend gemütliche Strandbars mit Hängematten ist hier gesorgt. Die meiste Zeit verbrachten wir am Sairee Beach. An diesem zwei Kilometer langen Strand findet man die besten Restaurants und günstige Bungalows. Unsere Unterkunft fanden wir auf gut Glück, indem wir einfach vor Ort nachfragten. Für gerade einmal zehn Euro pro Nacht erhielten wir ein Zimmer mit dem Strand direkt vor der Tür. Die Abende verbrachten wir weiter südlich des Strandes in der Nähe des Piers von Mae Haad. Hier gibt es eine Reihe von Bars und Kneipen, die mit Livemusic oder Feuershows immer etwas zum Erleben bieten. Auch wenn Koh Tao mittlerweile touristischer geworden ist, so findet man dennoch ruhige und verlassenere Strände rund um die Insel, wie etwa den Mango oder Tanote Beach.

IMG_1439

Koh Tao – der Name bedeutet übrigens „Insel der Schildkröten“.

 Tauchen und Schnorcheln auf Koh Tao

Die mit Abstand beliebteste Freizeitaktivität auf Koh Tao ist Tauchen oder Schnorcheln. Tauchen soll so günstig wie sonst nirgendwo auf der Welt sein. Wir haben einige Urlauber kennen gelernt, die eigens nach Koh Tao gekommen sind, um hier ihren Tauchschein zu machen. Schon bei der Ankunft am Pier von Mae Haad versuchten Veranstalter, ihre Tauchtouren zu verkaufen. Der Konkurrenzkampf ist hoch – vergleichen lohnt sich also. Die Tauchplätze sind nicht weit von der Insel entfernt, man kann also auch zwei Tauchgänge am Tag schaffen. Wer nicht tauchen möchte, der sollte Schnorcheln gehen. Es werden Bootstouren angeboten, die mehrere ruhige Buchten an einem Tag anfahren.

IMG_1432

Ob Tauchen oder Schnorcheln – auf Koh Tao wird eine Vielzahl von Bootstouren angeboten.

Koh Phangan – Für Partysüchtige und Naturfreunde

Wer hat nicht schon einmal von ihnen gehört? Die legendären Full Moon Partys. Was mit einer kleinen Feier angefangen hat, ist heute eine der größten Party weltweit. Jeder Backpacker kennt sie und fast jeder wird Dir erzählen, dass Du unbedingt einmal dorthin musst. Zehntausende Reisende, die über Anbieter wie www.travelshop-24.net hierher gefunden haben, zieht es regelmäßig an den Haad Rin Beach von Koh Phangan, um die ganze Nacht durchzufeiern. Mittlerweile sind die Partys jedoch umstritten. Und auch meiner Meinung nach, kann man hin, aber muss nicht. Die Full Moon Partys sind kein Geheimtipp mehr – die Insel hat weit mehr zu bieten als Partyexzesse. Das bedeutet nicht, dass man den Haad Rin Beach meiden sollte. Mit seinem weißen und sehr feinen Sand zählt er zu den schönsten Stränden der Insel. Auch abends kann man in den anderen drei Wochen des Monats gut ausgehen oder feiern, da hier die meisten Restaurants und Bars zu finden sind. Weitere Strände, die man besuchen sollte, sind der Bottle, Secret und Salad Beach. Der Bottle Beach befindet sich nördlich der Insel und gehört zu den bekannteren Stränden. Den Secret Beach findet man weiter westlich, unter dem Salad Beach. Beide Strände sind klein und, bis auf einige Ressortgäste, kaum besucht. Sie sind meine Favoriten auf Koh Phangan.

Faszination Ang Thong Marine Nationalpark

Wer noch etwas Zeit auf Koh Phangan übrig hat, sollte mit dem Kajak im Rahmen einer geführten Tour die nahe gelegenen 42 Inseln des Ang Thong Marine Nationalparks erkunden. Anders, als versprochen, kann man beim Schnorcheln aber kaum etwas im Wasser entdecken. Dafür sollte Ausschau nach Affen halten. Wenn man Glück hat, können sie ihre Neugier nicht zurückhalten.

IMG_1481

Bei all dem Feiern auf Koh Phangan sollte man nicht die wunderschöne Natur der Insel vergessen.

Koh Samui – Für Kulturliebhaber

Wie alle anderen Inseln hat Koh Samui natürlich auch traumhafte Strände zu bieten. Unser Ressort lag direkt am Chaweng Beach, auf der östlichen Seite der Insel. Dieser Strand ist etwas belebter, dennoch sehr sauber. Nicht weit weg liegen der Coral Cove Beach und der Lamai Beach. Zwischen dem Chaweng und Lamai Stränden gibt es außerdem noch einen schönen Aussichtspunkt, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer gerne Kultur mag, kommt auf dieser Insel nicht zu kurz. Man kann eine ganze Reihe von Tempeln und Buddhas entdecken. Naturliebhaber sollten sich die Wasserfälle in der Mitte der Insel anschauen. Am besten leiht man sich einen Roller und erkundet die ganz Koh Samui. Absolut sehenswert ist außerdem der Tarnim Magic Garten. Der mit seinen Steinskulpturen mystisch anmutende Garten liegt im Inneren der Insel umgeben von Stille und fern jeglichen Trubels.

Inselhopping im Golf von Thailand: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,60 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

, , , , , , ,

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Thailand-In.de auf Facebookschliessen
oeffnen